Titelbild Jugendseite.jpg

Ferienwoche in Zeitlarn

Die Gemeinde und die Jugendpflege Zeitlarn veranstalteten in Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen und ehrenamtlichen Bürgern wieder ein tolles, einwöchiges Ferienprogramm.

Die Ferienwoche in Zeitlarn war super!
Bereits zum dritten Mal in Folge konnte die Gemeindejugendarbeit Zeitlarn, unter der Einbindung einiger Vereine und Gewerbetreibende sowie ehrenamtlichen Helfern, ein attraktives Ferienprogramm anbieten. Insgesamt hatten sich ca. 130 Teilnehmer für die Programmpunkte angemeldet. Zum Start hieß es:

Feuer frei! Spiele rund um den Schießsport
Den Startschuss gaben die Schützenvereine Zeitlarn und Regendorf. Unter dem Motto „Feuer frei!“ wurden die Teilnehmer durch einen Spieleparcours rund um den Schießsport geführt. Das eingespielte Betreuerteam sorgte mit vielen Bewegungs- und Geschicklichkeitsspielen für ein tolles Programm. Am Ende ging es dann noch mit viel Spaß an den Schießstand.

Kino im JUZ
Wer noch weiter Entertainment suchte, konnte im Jugendtreff bei selbstgemachtem Popcorn den Tag vor der Kinoleinwand ausklingen lassen. Dabei wurde der Disko-Raum zu einem Kinosaal umgewandelt.

Deine Feuerwehr – mehr als löschen …!!!
Sogar am Feiertag erhielten die Kinder aus dem gesamten Gemeindebereich einen Einblick in den Feuerwehralltag. Bereits am Vormittag rückten die Teilnehmer zu ihrem ersten Einsatz aus. Unter realen Einsatzbedingungen wurde eine Personensuche im Lauber Hölzl durchgeführt. Die Suche musste abrupt eingestellt werden, denn im Wald neben der Kirche war es zu einem Brand gekommen. Dieser konnte durch das  schnelle Eingreifen der Kinder schnell mit  drei „C“-Rohren erfolgreich bekämpft werden. Kaum waren sie wieder in das Gerätehaus eingerückt, folgte ein dritter Einsatz. Die vermisste Person vom Vormittag war noch immer nicht gefunden. Also wurde erneut ausgerückt, um das „Lauber Hölzl“ abzusuchen.
Diesmal erfolgreich! Ein älterer, an Diabetes erkrankter Herr, wurde im Wald gefunden. Die Kinder retteten diesen, transportierten ihn mit einer Krankentrage und übergaben ihn an einen echten Rettungswagen des BRK Regenstauf. Sofort wurde mit der Erstversorgung durch das Rettungsdienstpersonal begonnen. Dabei wurden Vitalparameter ermittelt und gezeigt wie ein Zugang gelegt wird. Die gute Versorgung durch das BRK führte zu einer schnellen Genesung des „Patienten“. Zum Abschluss wurde ein Gruppenfoto geschossen. Die Freiwillige Feuerwehr Laub freute sich über das rege Interesse. Solche guten „Feuerwehrleute“ könne sie richtig gut gebrauchen!

Pädagogische Raufspiele für Jungs
Ausgehend von den Bedürfnissen der Jungen nach Körperkontakt und Bewegung sorgten pädagogisch angeleitete Kampfspiele für den passenden Rahmen, sich mit Respekt zu begegnen und zu messen. In der Mehrzweckhalle konnten die Jungs bei den Raufspielen ihre eigenen Kräfte spüren und einschätzen.

Geocaching
Schatzsuche im Lauber Hölzl. Ausgerüstet mit einen GPS-Gerät machten sich 17 Kinder auf den Weg Schätze und Gegenstände in der Natur zu verstecken und zu suchen. Die Teilnehmer lösten dabei gemeinsam Rätsel und Aufgaben. Zum Finale wurde eine große Schatzkiste an einem besonderen Ort versteckt und gefunden!

Selbstdarstellung mit Spaßfaktor
Bei „Selbstdarstellung mit Spaßfaktor“ konnten sich die Zeitlarner Mädels bei einem professionellen Shooting ablichten lassen. Das Friseursalonteam Papritz mit Annalena Kaisig und Sabrina Rosado wurden dazu eingeladen, die Teilnehmerinnen im Vorfeld zu stylen und zu schminken. Fotograf Kai Papritz vom Fotostudio Papritz lichtete die 11 Models  ab. Jede konnte sich shooten lassen … natürlich, wild, verspielt … alleine oder mit einer Freundin… Ein toller Tag, der allen Beteiligten sehr viel Spaß machte!

Schmuck und Deko
In eine Welt voller Glitzer konnten einige Mädels für einen Nachmittag im Jugendtreff eintauchen! Unter der Anleitung von Evi Hartney von Sparklings-Dreams wurden schöne Schmuckstücke und Ketten gestaltet und designt.

Sternegucker – eine Familienaktion
Die Sternwarte Regensburg kam mit ihrem Teleskop nach Zeitlarn und sorgte somit für beeindruckende Aktion für die ganze Familie. Fast 40 Personen bekamen vom Referenten Harald Liederer in einem Vortrag über Sternbilder alle nötigen Infos, um im Anschluss beim Blick durch die Teleskope auch die richtigen Sternbilder zu erkennen. Sein Team wartete bereits am Sportplatz Zeitlarn. Ab 22:00 Uhr konnten dann die Teilnehmer den wunderschönen Saturn und andere tolle Sternbilder durch die riesigen, fast 3 Meter großen, Teleskope beobachten. Das war für alle ein faszinierendes Erlebnis!

Spielenachmittag im Kegelsport
Am Ende der Woche trafen sich 20 Kinder bei den Keglern in der Gemeindehalle in Zeitlarn. Zum Kennenlernen machte jedes Kind und jeder Erwachsene zwei Schub und stellte sich anschließend vor. Das 8-köpfige Betreuerteam von Robert Österreicher besetzte alle 4 Bahnen und hatten reichlich zu tun. Um den Kindern zu zeigen, dass es sich beim Kegeln um einen Mannschaftssport handelt, wurden zwei Mannschaften ausgewählt und die spielten gegeneinander. Nach einer kleinen Pause mit einem erfrischenden Eis, absolvierten die Kinder dann den Kegelführerschein. Der erfolgreiche Abschluss wurde mit einer Urkunde und einer Medaille belohnt. Kleine Kegelspiele, wie zum Beispiel der Tannenbaum und das Ostfriesenkegeln, rundeten einen wunderschönen Nachmittag für die Kinder und auch für die Regentalkegler ab.

Das Fazit der Kinder lautet heuer: Weiter so! Es war eine ganz tolle Ferienwoche und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Mein herzlicher Dank geht an alle Helfer!!! Ihr habt euch so viel Mühe gemacht und ein tolles Programm auf die Beine gestellt! Den Kindern hat es auch super gefallen! Vielen Dank bis nächstes Jahr!

Florian Hirschauer
Jugendpfleger

Ferienwoche Zeitlarn Poster 2017